Sonntag, 23. Februar 2014

Stempel selbst schnitzen ...

... ist z.Zt. in aller Munde. Ich hatte mir schon vor längerer Zeit mal ein Buch bestellt, bei dem es um dieses Thema ging. Überall im Netz und auch in der aktuellen Scrapwerk gibt es Bilder und Anleitungen. Also habe ich mich mal an Werk gemacht ...

Ein Linolschnitt-Set...

 
... und Bleistifte mit Radiergummi ergeben Ministempel ...
 

Danach habe ich mir normale Radiergummi geschnappt und aus besagtem Buch ein paar kleine Vorlagen kopiert ....


 
 Und das sind die Kärtchen, die mit den selbstgemachten Stempeln entstanden sind ...
 





Nun ja, vielleicht nicht so ganz der Stil, den ich sonst so beim Karten machen habe, aber ich kann Euch sagen, es hat richtig Spaß gemacht. Vielleicht auch was für etwas größere Kinder ...?
Wenn ich jetzt noch herausfinde, wo man Stempelgummi zum Selbstschnitzen herbekommt, seht Ihr bestimmt noch mehr davon, der Pilz, der vorne auf dem Buch abgebildet ist hat es mir schon sehr angetan ...

Und wegen der Blumentöpfe und Wimpelgirlanden ist dies mein Betrag zu Alexandras



Unbenannt-4
 
 
Das Thema lautet für diese Woche: Gartenparty
Na, fällt Euch noch etwas dazu ein? Dann könnt Ihr noch bis 18 Uhr mitmachen!
 
Euch allen noch einen schönen Restsonntag,
 
bis bald,
 
Eure Barbara

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Da muß ich mich auch mal ran trauen....
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön hast du das gemacht. Ich überlege auch schon länger, ob ich mir mal ein solches Selbermachset kaufe, nicht dass ich keine Stempel hätte.
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja, Stempel kann man nie genug haben ... ;-)
      LG

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...